Einfach und mobil

Online-Banking mit smsTAN

Electronic-Banking einfach und mobil. Das bietet Ihnen das smsTAN-Verfahren Ihrer Sparkasse. Empfangen Sie Ihre TAN (Trans-Aktions-Nummer) ganz bequem mit Ihrem Handy.

 
 
1. Allgemeines
Was brauche ich, um das smsTAN-Verfahren zu nutzen?

Für die smsTAN können Sie jedes Handy mit einer inländischen Handynummer nutzen. Die Freischaltung erfolgt direkt im Internet oder über die Geschäftsstelle.

Wie funktioniert das smsTAN-Verfahren?

Das smsTAN-Verfahren ist eine Weiterentwicklung des bewährten PIN/TAN-Verfahrens. Neu hierbei ist, dass die für den Online-Auftrag erforderliche TAN per SMS zugestellt wird. Die SMS enthält wesentliche Bestandteile des Auftrages und ist nur für diesen bestimmten Online-Auftrag gültig. Die TAN wird wie bisher zur Bestätigung des Auftrages im Online-Banking eingegeben.

Wie lange ist die zugesendete smsTAN gültig?

Die an die mobile Rufnummer zugesandte SMS hat eine Gültigkeit von 12 Minuten. Ist der Vorgang nicht innerhalb dieser Zeit abgeschlossen, wird die SMS zu Ihrer Sicherheit entwertet.

Woran kann es liegen, dass ich die SMS verspätet oder gar nicht erhalte?

Die Versandzeiten der SMS sind von der Servicequalität und den technischen Bedingungen des Mobilfunkbetreibers sowie Ihren individuellen Empfangsbedingungen abhängig. Bitte prüfen Sie, ob der Empfang nicht durch die folgenden möglichen Umstände verhindert wird:

  1. Das Handy ist aus.
  2. Das Handy hat keinen Empfang (z. B. Funkloch, Abschirmung innerhalb von Gebäuden).
  3. Der SMS-Speicher des Handys ist voll und muss geleert werden.
  4. Das Handy kann keine SMS empfangen oder ist defekt.
  5. Eine dauerhafte Rufumleitung ist aktiviert.

Kann ich smsTAN auch in Softwareprodukten einsetzen?

Ja. Bei allen gängigen Produkten ist dies möglich, insbesondere bei StarMoney (ab Version 6.0) und SFirm (ab Version 2.2.2). Und wenn Sie andere Programme nutzen: Wenden Sie sich am besten direkt an den Hersteller.


 
2. Technisches
 
Ich habe meinen Provider gewechselt und eine neue Mobilfunknummer bekommen.
Wie kann ich die neue Nummer in meinem Online-Banking Zugang hinterlegen?

Wenn Sie die neue Mobilfunknummer selbst innerhalb des Online-Banking-Zugangs ändern möchten, wird noch einmal eine smsTAN an Ihre alte Handynummer geschickt. Ist die alte Handynummer nicht mehr aktiv, nimmt Ihr Berater gerne die Umstellung für Sie vor.

Kann ich mehrere Mobilfunknummern für den Empfang der smsTAN hinterlegen?

Es können bis zu fünf Mobilfunknummern für den Empfang der smsTAN hinterlegt werden. Melden Sie sich wie gewohnt beim Online-Banking an und öffnen Sie den Menüpunkt "Service / PIN/TAN-Verwaltung". Wählen Sie dort die Option „smsTAN verwalten“ aus und registrieren Sie anschließend die weitere Mobilfunknummer. Zur Bestätigung der neuen Nummer bekommen Sie eine smsTAN auf die aktuell aktive Mobilfunknummer geschickt.

Kann auch eine ausländische Mobilfunknummer oder eine Festnetznummer
für das smsTAN-Verfahren verwendet werden?

Nein. Aus Sicherheitsgründen funktioniert es nur mit einer Mobilfunknummer deutscher Provider.

Kann ich das smsTAN-Verfahren auch nutzen, wenn ich im Ausland unterwegs bin?

Die Nutzung von smsTAN mit deutschen Mobilfunknummern im Ausland ist technisch grundsätzlich möglich. Der Versand erfolgt über den jeweiligen ausländischen Roaming-Partner, in dessen Netz Ihr Mobiltelefon eingeloggt ist.

Eine zeitnahe Zustellung kann nicht so sichergestellt werden wie im Inland. Darüber hinaus kann es ggf. Einschränkungen Ihres Mobilfunkanbieters geben, die eine Zustellung ausschließen. Beachten sie auch, dass ggf. zusätzliche Roaming-Gebühren anfallen.

Kann ich das smsTAN-Verfahren nutzen, wenn ich von meinem
Mobilfunkanbieter mehrere SIM-Karten für verschiedene Endgeräte erhalten habe?

Je nach Mobilfunkanbieter gibt es verschiedene Lösungen, welche Karte für den SMS-Empfang aktiv ist (in der Regel nur die Hauptkarte). Details erfragen Sie bitte bei Ihrem Mobilfunkanbieter.

Kann ich das smsTAN-Verfahren auch auf dem iPad nutzen?

Ab der Betriebssystemversion iOS 5 kann das iPad auch SMS senden und empfangen, vorausgesetzt es ist mit einer UMTS-Karte ausgestattet. Beachten Sie bitte, dass in diesem Fall aufgrund der Kanaltrennung das iPad nicht für ein Mobile-Banking benutzt werden darf (siehe unten).


 
3. Sicherheitsrelevantes
 
Ist die smsTAN sicher?

Die smsTAN ist doppelt sicher, da zwei Kommunikationsmedien (Computer und Handy) eingesetzt werden. Darüber hinaus werden Ihnen in der SMS nochmals die wichtigsten Auftragsdaten zur Kontrolle angezeigt. Die in der SMS enthaltene TAN ist extra nur für diesen Auftrag erstellt worden und kann nicht anderweitig verwendet werden.

Kann das smsTAN-Verfahren auch in einer Mobile-Banking-Anwendung
(z. B. mit Smartphones) genutzt werden?

Nein. Die Sicherheit des smsTAN-Verfahrens ergibt sich aus der Trennung von Online-Banking-PC und Empfangsgerät für die smsTAN. Deswegen fehlen bei smsTAN-Nutzern alle TAN-pflichtigen Funktionen (wie Überweisung, Handy laden oder PIN/TAN-Verwaltung) in der Mobile-Banking-Anwendung Ihrer Sparkasse.

Kann das smsTAN-Verfahren mit mobilen Endgeräten genutzt werden?

Das smsTAN-Verfahren ist bei mobilen Endgeräten, die keinen SMS-Empfang unterstützen (Apple iPad, Apple iPod touch etc.), mit den entsprechenden Banking-Apps (S-Banking, S-Finanzstatus) ohne Einschränkung nutzbar. Für SMS-fähige mobile Endgeräte mit App-Unterstützung (zum Beispiel das Apple iPhone) ist das smsTAN-Verfahren aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Ich habe den Brief mit dem Freischaltcode verlegt.

Wenden Sie sich am besten direkt an Ihren Berater, der die Umstellung gerne für Sie vornimmt. Ein erneuter Versand des Freischaltcodes erfolgt nicht.


 
4. Sonstiges
 
Wie lange ist beim smsTAN-Verfahren der zugesendete Freischaltcode gültig?

Der an die mobile Rufnummer zugesandte Freischaltcode ist unbeschränkt gültig. Haben Sie den Code versehentlich dreimal falsch eingegeben, wird Ihr Zugang zum Online-Banking deaktiviert. Wenden Sie sich in diesem Fall direkt an Ihren Berater.

Ist der Registrierungs-/Freischaltcode die neue PIN für das Online-Banking?

Nein. Der Registrierungscode dient lediglich zur Umstellung auf das smsTAN-Verfahren. Die PIN bleibt unverändert.

Warum ist beim smsTAN-Verfahren die Angabe einer Telefonbezeichnung
für das Handy erforderlich?

Aus Sicherheitsgründen wird die mobile Rufnummer im Online-Banking bis auf die letzten vier Ziffern nicht angezeigt. Die Telefonbezeichnung hilft Ihnen bei der Unterscheidung, wenn mehrere Rufnummern im smsTAN-Vertrag hinterlegt wurden. Die Telefonbezeichnung wird außerdem für die Einrichtung von smsTAN in der Zahlungsverkehrssoftware SFirm bzw. StarMoney benötigt.

Bei Neuanlage eines smsTAN-Vertrages über Ihren Berater erhalten Sie eine SMS an die hinterlegte Handynummer. In dieser SMS wird die vergebene Telefonbezeichnung genannt.

 
 
 
 
Service-Telefon
03632 6580