Kauflust ausleben

Sparkassen-Internetkäuferschutz
ab 01.01.2016


Mit Ihrer Sparkassen-Kreditkarte kaufen Sie im Internet jetzt noch sicherer ein. Denn: Für den Fall, dass doch einmal Schwierigkeiten auftreten, hilft Ihnen der Sparkassen-Internetkäuferschutz.

 
 

Hier finden Sie häufige Fragen und Antworten zum Sparkassen-Internetkäuferschutz. Den vollständigen Leistungsumfang entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Versicherungsbedingungen.

Allgemeines
Was ist der Sparkassen-Internetkäuferschutz?

Der Sparkassen-Internetkäuferschutz ist eine Mehrwertleistung der Sparkassen-Kreditkarte, die den Karteninhaber beim Einkauf von Waren mit der Kreditkarte im Internet absichert.

Der Sparkassen-Internetkäuferschutz besteht aus einem zweistufigen Leistungspaket Ihrer Sparkassen-Kreditkarte.

Im Falle einer Reklamation eines Interneteinkaufs, welchen Sie vollständig über Ihre Sparkassen-Kreditkarte abgewickelt haben, erfolgt zunächst auf der ersten Stufe gemäß den Vorgaben Ihrer Kartengesellschaft MasterCard/Visa eine entsprechende Prüfung und Klärung des Sachverhalts durch den Karteninhaberservice.

Sofern über die erste Stufe bzw. die Reklamation keine Lösung erzielt werden kann, greifen in der zweiten Stufe die Versicherungen gemäß ihren jeweils gültigen Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB). Der Leistungsumfang, die Voraussetzungen und weitergehende Regelungen der Versicherungen ergeben sich aus den AVB sowie ergänzend aus den gesetzlichen Bestimmungen.

Wer ist Ansprechpartner im Schadensfall?

Die Reklamation erfolgt über den Karteninhaberservice. Die Telefonnummer finden Sie auf der Kartenrückseite oder auf Ihrer Kreditkartenabrechnung.

Wie hoch sind meine Kosten?

Der Sparkassen-Internetkäuferschutz ist eine Zusatzleistung zum Kreditkartenvertrag, den Sie mit Ihrer Sparkasse abgeschlossen haben. Der Versicherungsschutz ist für Sie in der Kreditkarte enthalten.


 
Internet-Lieferschutz-Versicherung
 
Welchen Schutz bietet die Internet-Lieferschutz-Versicherung?

Mit der Internet-Lieferschutz-Versicherung erhalten Sie Versicherungsschutz bei Nichtlieferung, Abhandenkommen oder Beschädigung der versicherten Ware bis zum Eintreffen an der Lieferadresse.

Wann erhalte ich einen Versicherungsschutz?

Sie erhalten einen Versicherungsschutz, wenn Sie zum Zeitpunkt des Kaufs der Ware im Internet (Kaufvertrag) einen wirksamen Kreditkartenvertrag mit Ihrer Sparkasse haben. Zudem müssen Sie als berechtigter Inhaber der Kreditkarte den Kaufvertrag über die versicherte Ware geschlossen und die Kaufpreisforderung mit Ihrer Kreditkarte vollständig bezahlt haben. Bitte beachten Sie dazu auch die Regelungen des zweistufigen Ablaufes Ihrer Reklamation (siehe Allgemeines).

Welche Waren sind versichert?

Versichert sind im Internet gekaufte Neuwaren (körperliche Gegenstände), deren Kaufpreis vollständig mit Ihrer Kreditkarte gezahlt wurde und deren Rechnungsbetrag Ihrem Kreditkartenkonto als berechtigtem Karteninhaber belastet wurde.

Was wird gezahlt?

Der Versicherer zahlt den Online-Kaufpreis inklusive gegebenenfalls anfallender Versandkosten der versicherten Ware bis maximal 1.000 Euro pro Versicherungsfall. Pro Kalenderjahr sind bis zu drei Versicherungsfälle und maximal 2.000 Euro je Kreditkartenkonto abgedeckt.

Was wird gezahlt, wenn der Online-Kaufpreis der im Internet bestellten Ware mehr als 1.000 Euro beträgt?

Wenn Sie im Internet eine Ware im Wert von 1.200 Euro kaufen, werden Ihnen 1.000 Euro inklusive Versandkosten erstattet.

Was wird gezahlt, wenn gleichzeitig mehrere Waren bestellt wurden?
  1. Sie bestellen drei Waren gleichzeitig im Internet bei einem Unternehmen bzw. Händler. Unabhängig davon, wie viele der gleichzeitig von einem Unternehmen bzw. Händler bestellten Waren nicht geliefert, während der Lieferung oder des Versands verloren oder beschädigt wurden, handelt es sich hier um eine Transaktion und um einen Versicherungsfall. Sie erhalten maximal 1.000 Euro inklusive Versandkosten. Pro Kalenderjahr wird für bis zu 3 Versicherungsfälle und maximal 2.000 Euro je Kreditkartenkonto geleistet.

  2. Sie bestellen drei Waren gleichzeitig im Internet bei drei unterschiedlichen Unternehmen bzw. Händlern. Unabhängig davon, wie viele der gleichzeitig von unterschiedlichen Unternehmen bzw. Händlern bestellten Waren nicht geliefert, während der Lieferung oder des Versands verloren oder beschädigt wurden, handelt es sich hier um mehrere Transaktionen und um unterschiedliche Versicherungsfälle. Sie erhalten pro Versicherungsfall maximal 1.000 Euro inklusive gegebenenfalls anfallender Versandkosten. Pro Kalenderjahr wird für bis zu 3 Versicherungsfälle und maximal 2.000 Euro je Kreditkartenkonto geleistet.
Gilt der Versicherungsschutz auch im Ausland?

Der Versicherungsschutz besteht weltweit.

Was ist mit „Ablehnung der Kreditkartengesellschaft“ gemeint?

Im Falle einer Reklamation prüft der Karteninhaberservice gemäß den Regularien der Kreditkartengesellschaft MasterCard oder Visa den Sachverhalt. Ist eine Rückbuchung nicht möglich, erhalten Sie eine schriftliche Information. Gleichzeitig wird der Fall automatisch zur Klärung dem Kundenservice-Center für den Sparkassen-Internetkäuferschutz übergeben.

Wann beginnt und endet der Versicherungsschutz?

Die Versicherung beginnt mit Zustandekommen eines wirksamen Kreditkartenvertrags zwischen Ihnen und Ihrer Sparkasse. Der Versicherungsschutz für die einzelne Ware beginnt mit Abschluss des Kaufvertrags im Internet und endet bei Beendigung Ihres Kreditkartenvertrags.


 
Telefonische Internet-Rechtsberatungs-Rechtsschutzversicherung
 
Welchen Schutz bietet die Telefonische Internet-Rechtsberatungs-Rechtsschutzversicherung?

Mit der telefonischen Internet-Rechtsberatungs-Rechtsschutzversicherung erhalten Sie eine telefonische Erstberatung nach vorangegangener Prüfung Ihres Falles durch einen in Deutschland zugelassenen Rechtsanwalt. Grundlage Ihres Versicherungsschutzes sind die Allgemeinen Versicherungsbedingungen zur telefonischen Internet-Rechtsberatungs-Rechtsschutzversicherung für Sparkassen-Kreditkartenkunden sowie alle im Kreditkartenantrag bezüglich Ihres Versicherungsschutzes getroffenen Vereinbarungen.

Wann erhalte ich einen Versicherungsschutz?

Sie erhalten einen Versicherungsschutz, wenn Sie zum Zeitpunkt des Kaufs der Ware im Internet (Kaufvertrag) einen wirksamen Kreditkartenvertrag mit Ihrer Sparkasse abgeschlossen haben. Zudem müssen Sie als berechtigter Inhaber der Kreditkarte den Kaufvertrag über die versicherte Ware geschlossen und die Kaufpreisforderung mit Ihrer Kreditkarte vollständig bezahlt haben. Bitte beachten Sie dazu auch die Regelungen des zweistufigen Ablaufes Ihrer Reklamation (siehe Allgemeines)

Welche Risiken sind versichert?

Versichert sind von Ihnen als berechtigtem Karteninhaber im Internet gekaufte Waren (körperliche Gegenstände), deren Kaufpreis vollständig mit Ihrer Kreditkarte gezahlt und deren Rechnungsbetrag Ihrem Konto als berechtigtem Karteninhaber belastet wurde.

Was wird gezahlt?

Der Versicherungsschutz besteht für eine telefonische Erstberatung durch einen Rechtsanwalt. Der Versicherer trägt die Kosten bis zu 190 Euro zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer pro telefonischer Rechtsberatung.

 
 
 
 
Service-Telefon
03632 6580